Psychotherapie & Coaching

Wiesbaden
Psychotherapie Erwachsene

Sie müssen nicht lange auf ein Termin warten.

Bei einem ersten Gespräch beschäftigen wir uns bei start: Psychotherapie Wiesbaden mit Ihrem Behandlungsanlass. Gleichzeitig können organisatorische Fragen besprochen werden, damit Sie anschließend durch einen ersten Eindruck und die gewonnenen Informationen besser entscheiden können, ob Sie bei uns bleiben möchten.

Wenn Sie sich dafür entscheiden sich uns weiter anzuvertrauen und eine Therapie in unserer Praxis beginnen möchten, ist der erste Schritt eine umfangreiche Bestandsaufnahme.
Dabei werden neben Gesprächen sowohl standardisierte Interviews als auch wissenschaftlich fundierte Fragebögen verwendet. Das Ziel dieser Erhebungsmethoden ist neben der Diagnose auch die Qualitätssicherung.

Ihre Erfolge rücken in greifbare Nähe.

Zusammen mit Ihnen halten wir Ziele der Behandlung fest und fertigen hierzu einen Plan an.

Oft geschehen die bedeutsamsten Entwicklungsprozesse während einer laufenden Therapie zwischen den Sitzungen. Deshalb ist uns bei start: Psychotherapie Wiesbaden wichtig, mit Ihnen kontinuierlich individuelle Aufgaben für die Zeit zwischen den Sitzungen zu vereinbaren.

Nach dem Erreichen der erarbeiteten Therapieziele, schließt daran eine mehrwöchige Selbstkontrollphase an, in der Sie die Möglichkeit haben die erlernten Bewältigungsstrategien ohne therapeutische Hilfe auf die Probe zu stellen.

Wenn Sie auch diesen Schritt erfolgreich bewältigen, nehmen wir bei start: Psychotherapie Wiesbaden mit Ihnen eine fundierte Rückfallprophylaxe vor. Das Vorgehen wird Ihnen bei der Stabilisierung Ihres Therapieerfolgs entscheidend helfen.

Unsere Arbeit beruht auf dem neuesten Stand der Wissenschaft.

Bei start: Psychotherapie Wiesbaden hat höchste Qualität eine wichtige Bedeutung. Im Rahmen regelmäßiger Fort- und Weiterbildungen im Bereich psychologischer Grundlagen und Psychotherapie profitieren wir von den aktuellen Ergebnissen der Forschung. Das ermöglicht uns dauerhaft auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu bleiben.

Wenn im Therapieverlauf Problemkonstellationen aufkommen sollten, nehmen wir eine professionelle Reflexion vor und erörtern es in praxisinternen Fallbesprechungen und Supervisionen.